Let's get right down to it. You know the feeling you get after reading a book that speaks to you, that touches your life, a feeling that you want to share it with someone else? BookCrossing.com gives you a simple way to share books with the world, and follow their paths forever! - wirklich nett, oder? -  
BookCrossing.com ist nicht nur eine Website, sondern ein Community-Konzept, dessen Ziel es ist, Bücher zu 'befreien' und quasi öffentliche Lesezirkel zu etablieren. Anneke hatte hier darüber schon einmal berichtet. Das Konzept ist ebenso einfach wie genial und erklärt sich durch die drei "R"s des BookCrossing: Read, register and release. Man nimmt also ein paar Bücher die man entweder nicht mehr braucht oder aber so gut findet, dass andere sie auch lesen sollten. Diese registriert man auf BookCrossing.com und bekommt dann eine BookCrossing-ID (BCID). Unter dieser Nummer ist das Exemplar des Buches dann auf der Site von BookCrossing zu finden, und sie wird mit einem Hinweis auf BookCrossing.com in das Buch reingeschrieben, entweder per Hand oder mit Labels zum ausdrucken. Diese gibt es sowohl auf Englisch als auch in anderen Sprachen. Anschliessend ist das Buch 'befreit' und kann an Freunde weitergegeben oder aber einfach 'in the wild', d.h. im öffentlichen Raum released werden. In letzterem Fall macht es wohl Sinn, das Buch an einem Ort freizusetzen, an dem man davon ausgeht dass es von potentiellen LeserInnen, die vielleicht sogar auch im Internet nachsehen, gefunden wird. Ausserdem kann man auf der Website den Ort angeben an dem man das Buch released hat. Andere Bookcrosser können sich so automatisch per Emails über Releases an Orten die sie "abonniert" haben per Email informieren lassen.  
Findet man nun ein solches Buch oder bekommt es von einem Bekannten weitergereicht, so kann man nun die BookCrossing-ID des Buches auf BookCrossing.com angeben, und einen Journal-Eintrag verfassen: Hier hat man die Gelegenheit zu erwähnen wie und wo man an das Buch gekommen ist, und wie man es fand. Dazu muss man noch nicht einmal registriert sein. Ausserdem lässt sich der Status eines Buches ändern, also ob es zu haben ist, sich momentan auf Reisen befindet, oder gerade gelesen wird.  
Wer mag, kann an einem Ort auch eine Crossing Zone etablieren. So erfahren andere BookCrosser durch ein Hinweis-Schild, dass an diesem Ort Bücher 'gecrossed' werden.
Also: demnächst im LICHTBLICK eröffnen wir eine "Official Crossing Zone" und ihr könnt dann dort eure Bücher lassen und welche finden.  
Link zu BookCrossing - oder: wie schwer ist es ein Buch zu verlieren?